Suche

Sievert Handel Transporte zeigt auf K-Messe Logistik-Knowhow für Kunststoffindustrie

Als Partner der Kunststoffindustrie verfügt die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) über besondere Kompetenzen im Umgang mit Kunststoffen. Einen Überblick über sein Tätigkeitsspektrum gibt der Transport- und Logistikdienstleister nun auf der K-Messe in Düsseldorf vom 19. bis 26. Oktober in Halle 6 an Stand D76. Interessierte erhalten dort Einblicke in das Leistungsportfolio der sht, das von der individuellen Logistiklösung bis hin zur Organisation kompletter Logistikketten reicht. Hierfür verfügt die sht nicht nur das entsprechende Equipment und Knowhow, sondern kann auch auf die erforderlichen Zertifikate nach dem Safety and Quality Assessment System (SQAS) und der Good Manufacturing Practice (GMP) verweisen.

„Mit unseren Dienstleistungen sind wir schon jetzt für die Kunststoffindustrie integraler Bestandteil der Wertschöpfungskette. Diesem Umstand tragen wir nun auch mit unserer Präsenz auf der KMesse Rechnung“, sagt Rui Macedo, Geschäftsführer der Sievert Handel Transporte GmbH. Dies komme auch dadurch zum Ausdruck, dass sich die sht nun gemeinsam mit dem Verein kunststoffland NRW auf der Messe präsentiere. Zudem ist die sht als einziger Logistikdienstleister Mitglied im kunststoffland NRW.

Für die Kunststoffindustrie stehen seit Jahren spezielle Transport- und Logistikdienstleistungen im Fokus der sht. Das Portfolio umfasst Leistungen wie das Ein- und Auslagern loser oder verpackter Ware genauso wie das Silieren, das Umfüllen des Materials von Big Bags in Silofahrzeuge und umgekehrt, die Entnahme von Proben, das 2 Kommissionieren, das Umpalettieren sowie die gesamte Versandabwicklung.

Auf die Erfahrung und das Knowhow des Logistikspezialisten setzen heute bereits zahlreiche Big Player aus der Kunststoffbranche. Zu den Bestandskunden der sht-Unternehmensgruppe zählen unter anderm die Rehau AG & Co., Vinmar Chemicals and Polymers B.V., Mito Polymers bvba/ltd und Sabic-Europe, einem der Marktführer in der Fertigung von Polyethylen, Polypropylen und anderen Hochleistungs-Thermoplasten.

Um den hohen Ansprüchen seiner Kunden gerecht zu werden, unterhält das Unternehmen mit Hauptsitz in Lengerich einen umfangreichen Fuhrpark, zu dem neben Silo-Lkw mit einem Fassungsvermögen von bis zu 65 qm auch Vakuum-Saug- und Druckwagen zählen. Darüber hinaus bietet die sht ihren Kunden intermodale Lösungen per Eisenbahn und Schiff an.

Die strikte Beachtung sämtlicher Hygienerichtlinien, die bei Transporten für die Kunststoffindustrie besonders streng sind, ist dabei selbstverständlich. So müssen die Siloauflieger gemäß der Good Manufacturing Practice (GMP) und des Saftey and Quality Assessment Systems (SQAS) absolut sauber und frei von Fremdkörpern sein. „Dass wir diesen Standard dauerhaft gewährleisten, belegen wir mittels der europäischen ReinigungsBestätigung (ECD) bei jedem Transport aufs Neue“, sagt Macedo. Die erfolgreichen Zertifizierungen nach GMP und SQAS bescheinigen der sht zudem sichere Abläufe und Strukturen in puncto Lagerung, Transport und Umschlag von Chemikalien.

„Wir können Unternehmen der Kunststoffindustrie auf vielfältige Weise unterstützen, sowohl in der Beschaffungs- als auch in der Distributionslogistik“, sagt Macedo. Welche Leistungen die sht im Einzelnen für ihre Kunden erbringt, erfahren Interessierte auf der K-Messe vom 19. bis 26. Oktober in Halle 6 an Stand D76.